Die richtige Ausbildung nach der Schule

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(Werbung) – Im Durchschnitt sind die meisten Menschen zwischen 15 und 17 Jahren, wenn sie die Schule verlassen. Entscheiden sie sich für das Abitur oder möchten einen höheren Abschluss erreichen, kann es auch ein bis zwei Jahre länger dauern.

Eines ist jedoch bei allen Abschlussjahrgängen gleich, die Frage nach dem Beruf. Irgendwann stehen wir alle vor der Wahl, wie das berufliche Leben anfangen soll. Gerade in diesem Alter ist das jedoch nicht immer einfach zu beantworten.

Einige Schüler wissen bereits seit Jahren ganz genau, welchen beruflichen Werdegang sie einschlagen möchten. Andere tun sich mit der Wahl schwer und wissen nicht so richtig, wo sie der Weg hinführen wird. Damit man nicht als Staplerfahrer oder Promoter endet, sollte man sich im Vorfeld einige Gedanken machen.

Die richtigen Überlegungen, um den passenden Beruf zu finden

Es ist wichtig, dass man den Beruf findet, der einem Spaß bereitet. Sollte man sich für eine Notlösung nach der Schule entscheiden, dann kann das schnell dazu führen, dass man die Lust verliert und die Ausbildung nicht bis zum Ende absolviert.

Damit die Arbeit Spaß macht, sollte sie die Faktoren erfüllen, die einen selber interessieren. Es stellt sich also im ersten Schritt die Frage nach den jeweiligen Interessen. Dieses kann man anhand der Schulnoten bereits in Erfahrung bringen.

Schüler, die sich eher im künstlerischen Bereich sehen, die werden als Bürofachkraft wenig Freude haben. Am besten ist es also, wenn man sich vor der Suche aufschreibt, welche Tätigkeiten einem viel Spaß bereiten.

Im nächsten Schritt sind die eigenen Stärken und Schwächen gefragt. Auf diese Weise findet man heraus, welchen Schwerpunkt man hat. Menschen, die in Mathematik immer Schwierigkeiten hatten, sollten lieber keinen Beruf wählen, der eng mit Zahlen verknüpft ist.

Hat man seine Vorlieben und Fähigkeiten nun herausgearbeitet, dann kann man sich an einen entsprechenden Berufsberater wenden. Diese Fachleute können mit entsprechenden Informationen dazu beitragen, den passenden Ausbildungsberuf zu finden.

In manchen Fällen ist es jetzt immer noch unklar, welchen beruflichen Weg man einschlagen möchte. Hier kann man auf entsprechende schulische Bildung zurückgreifen und sich weiterbilden lassen, bis man sich bewusst über den Wunschberuf ist.

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Nächster Beitrag

Ende Juli startet das 2. Lighthouse Swim – Open Water Kiel

5 / 5 ( 1 vote ) (CIS-intern) – Am Samstag, 30. Juli 2022 wird der zweite Lighthouse Swim Open Water Kiel stattfinden, in diesem Jahr im Rahmen von „50 Jahre Olympia in Kiel“. Nachdem bereits im April 2022 den Schwimmer*innen bei der ersten Auflage des Lighthouse Swim – San […]