Landesregierung unterstützt Akademischen Ruderverein Kiel beim Neubau eines Bootshauses mit 300.000 Euro

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(CIS-intern) – KIEL. Der Akademische Ruderverein Kiel (ARV) erhält 300.000 Euro Fördermittel des Landes für den Neubau eines Bootshauses. Die Gesamtkosten des Projektes liegen bei rund 2 Millionen Euro. Der Neubau entsteht direkt neben dem städtischen Schülerbootshaus an der Kiellinie. Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack übergab heute (05. April) den Förderbescheid an Verantwortliche des Vereins.

„Viele aktive und ehemalige ehrenamtliche Mitglieder des Rudervereins haben sich eingesetzt und unzählige Arbeitsstunden in das Projekt gesteckt, damit der ARV ein neues und modernes Zuhause erhalten kann. Es ist ein breites Bündnis entstanden, damit dieser Neubau Realität werden kann. Diesen ehrenamtlichen gemeinsamen Einsatz unterstützen wir als Landesregierung sehr gerne“, erklärt Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack.

Dieses Projekt passe hervorragend zum Zukunftsplan Sportland Schleswig-Holstein, der unter anderem die Stärkung des ehrenamtlichen Engagements im Sport und die Verbesserung der sportlichen Infrastruktur zum Ziel hat.

Das neue Bootshaus wird 22 Meter lang, 12 Meter breit und allein das Erdgeschoss hat eine Höhe von 3,80 Meter und entspricht damit der Höhe des benachbarten Schülerbootshauses. Es ist Platz für insgesamt 32 Boote. Ein großer Trainingsraum, ein Schulungsraum, Aufenthaltsräume, Umkleiden und eine Dachterrasse entstehen in den oberen Etagen.

Neben den Mitgliedern des ARV können auch die Ruderinnen und Ruderer der Kieler Schülerrudervereine den neuen großen Trainingsraum nutzen, der im Bootshaus eingerichtet wird. 

Informationen zum ARV:

Der ARV ist ein 1897 gegründeter studentischer Ruderverein mit Sitz in Kiel, aktiv sowohl im Breiten- als auch im Leistungssport. Mitglieder können Studierende aller Hochschulen in Schleswig-Holstein oder in vergleichbarer Ausbildung werden. Sie bleiben in der Regel nach Beendigung ihres Studiums bis zum Lebensende fördernde Mitglieder, viele auch sehr aktiv Rudersport Betreibende. Der ARV ist zwar Hauptträger des Bauvorhabens hat aber auch Partnerverbände wie z.B. den Verband Kieler Schülerrudervereine, den Kieler Gymnasial Ruderverein und den Ober-Realschul-Ruderclub Wiking, die den Neubau unterstützen.

Verantwortlich für diesen Pressetext: Dirk Hundertmark / Tim Radtke | Ministerium für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung
Foto: pixabay.com / ahsing888  – Symbolbild

Nächster Beitrag

Die besten Werbemittel für örtliche Dienstleister in Kiel

5 / 5 ( 1 vote ) (Werbung) – Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, sich mit einer bestimmten Dienstleistung selbstständig zu machen. Das Angebot in Kiel reicht dabei von diversen Sprachkursen bis zum Reparaturservice für Elektrogeräte. In den meisten Fällen sind diese Dienstleistungen jedoch wesentlich erklärungsintensiver als „echte“ Produkte zum Anfassen. […]