Den Außenbereich gemütlich einrichten

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(Werbung) – Wer einen Garten hat, der wird diesen gerade bei warmen Temperaturen ausgiebig nutzen. Nicht nur zum Grillen oder spielen mit dem Nachwuchs ist solch ein Paradies unter freiem Himmel der perfekte Ort.

Hier kann man seine Ruhe genießen und bei einer Tasse Kaffee oder ein Glas mit Wein den Alltag einmal komplett ausblenden. Jedoch muss es dafür gemütlich sein. Eine Terrasse mit ein paar Stühlen und einem Tisch wirkt eher eintönig.

Mit den richtigen Möbeln, ein wenig Kreativität und Dekoration kann man seine Terrasse oder auch den Balkon in wenigen Stunden komplett umgestalten. Der Wohlfühloase steht dann nichts mehr im Weg.

Das darf auf einer Terrasse fehlen

Damit man hier gemütliche und entspannte Stunden genießen kann, sind die richtigen Möbel natürlich wichtig. Damit sollte man bei einer Umgestaltung oder Neueinrichtung auf jeden Fall achten.

Beliebt sind Loungemöbel in unterschiedlichen Kombinationen. Bänke und Stühle mit einem passenden Tisch sind nicht nur bequem, sondern laden auch zum Essen und Verweilen ein. Für eine ruhige Ecke ist ein Outdoor Loungesessel die perfekte Wahl.

Hat man sich für die richtigen Möbel entschieden, dann kann man bereits beginnen, die Terrasse in unterschiedliche Bereiche einzuteilen. Je nach Größe und Platzangebot stehen hier unterschiedliche Möglichkeiten zur Auswahl.

Eine separate Grillecke oder vielleicht auch eine kleine Outdoorküche würden sich zum Beispiel anbieten. Wichtig ist es jedoch, dass der Sitzbereich mit einer Überdachung versehen ist.

Der Schutz vor der Sonne und der Wärme ist wichtig, damit man hier entspannt sitzen kann. Hier kann man entweder zu einem einfachen Sonnensegel oder auch zu einer Markise greifen.

Einige Menschen entscheiden sich auch für eine feste Konstruktion. Terrassendächer werden in diesem Fall mit dem Haus verbunden und biete dann einen zuverlässigen Schutz bei Wind und Wetter.

Für die Dekoration braucht man keinen Fachmann. Hier reichen bereits ein paar entsprechende Pflanzen aus. Sehr beliebt ist in diesem Fall Lavendel. Diese riecht nicht nur gut, sondern ist zudem auch sehr pflegeleicht.

Abgerundet werden kann die Sitzecke dann mit entsprechenden Lichtern. Solarleuchten in unterschiedlichen Variationen sorgen in den dunklen Stunden für ein angenehmes Licht. Dabei ist es egal, ob es sich um eine Lichterkette oder einzelne Lampen handelt.

Bild von Monsterkoi auf Pixabay

Nächster Beitrag

Die richtige Ausbildung nach der Schule

5 / 5 ( 1 vote ) (Werbung) – Im Durchschnitt sind die meisten Menschen zwischen 15 und 17 Jahren, wenn sie die Schule verlassen. Entscheiden sie sich für das Abitur oder möchten einen höheren Abschluss erreichen, kann es auch ein bis zwei Jahre länger dauern. Eines ist jedoch bei […]