Was muss man bei dem Medizinstudium im Vorfeld wissen

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(Werbung) – Der Arzt zählt zu den typischen Berufen, die gerade bei Kindern im Kindergarten sehr beliebt sind. Neben Feuerwehrmann und Polizist handelt es sich hierbei jedoch um einen Berufszweig, der viel Disziplin voraussetzt.

Es reicht nicht aus, dass man ein Studium im Bereich der Medizin anstrebt und sich ein Anatomieposter aufhängt. Es gibt viele Faktoren, die bereits im Vorfeld wichtig sind und die einen bei seiner Wahl helfen können.

Damit das Studium erfolgversprechend endet und man später eine sehr gute Basis für die Karriere in der Medizin hat, sollte man sich vorher einige Dinge genau ansehen und die Wahl nicht überstürzen.

Vor dem Studium sollte man sich bereits Gedanken über die Medizin machen

Der Plan für solch ein Studium ist kein Entschluss, den man direkt nach dem Abitur fasst. Bereits während der Schulzeit sollten gewissen Voraussetzungen vorhanden sein. Wenn man sich zum Beispiel gar nicht für Biologie interessiert, dann ist dieser Beruf die falsche Wahl.

Natürlich gibt es viele Bereich in der Medizin. Man kann Kinderarzt werden, sich eine Praxis aufbauen oder vielleicht auch in der Gerichtsmedizin tätig werden, jedoch ist in jedem dieser Bereiche ein gewisses Grundinteresse an Biologie wichtig.

Bereits während des Studiums wird die Freizeit deutlich weniger werden. Neben der Zeit in der Uni oder auch bei praktischen Einsätzen muss für die nächste Hausarbeit gelernt werden und auch andere Aufgaben stehen an.

Hier bekommen die Studenten einen ersten Einblick in das spätere Leben. Denn auch als Arzt wird man keinen 8 Stunden Tag haben. Pünktlicher Feierabend und viel Zeit mit Freuden oder der Familie sind eine echte Seltenheit.

Das Gehalt eines Mediziners scheint auf den ersten Blick sehr gut zu sein. Natürlich kommt es bei der Höhe auch auf den späteren Fachbereich an. Jedoch sollte man auch immer im Hinterkopf behalten, wie lange man für das Geld täglich operieren oder praktizieren muss.

Wer die Karriere zu einem Mediziner einschlagen will, der sollte das aus Überzeugung tun. Der Wunsch ist die Basis, auf die sich die Karriere aufbauen lässt. Der Gedanke, Menschen zu helfen und etwas Positives zu bewirken, ist gerade in diesem Beruf sehr wichtig.

Foto: pixabay.com / jarmoluk

Nächster Beitrag

Kiel: Welcome Center präsentiert Geschichten made in Norddeutschland

5 / 5 ( 1 vote ) (CIS-intern) –  Zu Besuch im Welcome Center Kieler Förde: Die Autor*innen Kim Rylee und Dietmar Werner Wagner präsentieren am Dienstagabend, den 29. März 2022 zwei ihrer Werke. Um 18:00 Uhr heißen sie alle Buchliebhaber*innen und Gruselfans willkommen, die sich in eine Welt voller […]