Vier neue Standorte für die SprottenFlotte

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(CIS-intern) – KielRegion, 09.07.2021. Vom Zug oder Bus direkt auf die flotten Sprotten: Seit dieser Woche sind vier weitere Stationen der SprottenFlotte in Kiel verfügbar. Sie ergänzen die bereits bestehenden Mobilitätsstationen am Bebelplatz sowie an den Bahnhöfen Russee, Schulen am Langsee und Ellerbek. Das stärkt die moderne Mobilität und erleichtert insbesondere den Umstieg auf den ÖPNV.

Foto: Presse KielRegion GmbH

Das Bikesharing-System der KielRegion hat sich in Kiel und im Umland bereits zu einer wichtigen Ergänzung des ÖPNVs entwickelt. „Viele Menschen nutzen die SprottenFlotte für die letzte Meile zum Beispiel vom Bahnhof zum Zielort“, sagt Ulrike Schrabback, Geschäftsführerin der KielRegion GmbH: „Wir weiten das System zurzeit nicht nur nach Eckernförde, Plön, Preetz und Rendsburg aus, sondern verdichten das Netz auch innerhalb Kiels und seiner Umlandgemeinden.“

Die erste halbe Stunde ist kostenlos
Mit den flotten Sprotten kommt man flexibel und kostengünstig ans Ziel. Die erste halbe Stunde jeder Fahrt auf einem konventionellen Fahrrad wird mindestens bis Ende 2022 kostenlos sein. Lastenräder kosten für die ersten 30 Minuten einen Euro, E-Bikes und E-Lastenräder zwei Euro. Jede weitere halbe Stunde kostet für alle Radtypen einen Euro.

Hintergrund: Im Bikesharing-System der KielRegion GmbH stehen aktuell rund 500 Fahrräder des Anbieters nextbike GmbH an über 80 Stationen in Altenholz, Eckernförde, Fockbek, Heikendorf, Kiel, Kronshagen, Laboe, Mönkeberg, Preetz, Rendsburg und Schönkirchen zur Ausleihe bereit. Bei der Ausleihe der konventionellen Räder sind die ersten 30 Minuten kostenfrei, danach kosten 30 Minuten jeweils einen Euro. Für die Lastenräder zahlt man einen Euro je 30 Minuten. E-Bikes und E-Cargo-Bikes kosten die ersten 30 Minuten zwei Euro, danach jede weitere halbe Stunde einen Euro. Ausleihe und Rückgabe der E-Bikes ist nur an E-Stationen möglich. Alle anderen Räder können an sämtlichen Stationen der SprottenFlotte abgegeben und entliehen werden.

Die KielRegion bündelt die Kraft der Landeshauptstadt Kiel sowie der Kreise Plön und Rendsburg-Eckernförde. Sie nutzt die Potenziale und Ressourcen der gesamten Region. Damit sind wir ein interessanter Standort für alle, die Freiraum für ihre Ideen suchen. Unsere Themen sind Leben, Mobilität, Wirtschaft und Wissenschaft. Wir unterstützen und vernetzen Menschen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung und arbeiten gemeinsam an der Zukunft unserer Region. In der KielRegion leben fast 645.000 Menschen, das sind rund 23 Prozent der Einwohnerinnen und Einwohner Schleswig-Holsteins.

Nächster Beitrag

Ergonomische Büroausstattung als Trendsetter

5 / 5 ( 1 vote ) (Werbung) – Ergonomie am Arbeitsplatz war noch nie so trendig wie dieser Tage. Was aber genau versteht man unter diesem Begriffspaar. Wir wollen in diesem Artikel kurz auf die wichtigsten Aspekte in diesem Zusammenhang näher eingehen. Zunächst ist bei der Einhaltung von ergonomischen […]