„Mut[h] zur Kunst“ füllt leere Schaufenster in der Kieler Innenstadt mit Leben

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(CIS-intern) – Kieler Künstler*innen steht ab sofort eine neue Ausstellungsfläche inmitten der Kieler Innenstadt zur Verfügung. Das Innenstadt-Management von Kiel-Marketing bietet unter dem Titel „Mut[h] zur Kunst“ die Schaufenster des ehemaligen Blumengeschäfts Muth am Ziegelteich zu Ausstellungszwecken an. Die Bespielung ist für die Künstler*innen kostenlos, Bewerbungen gehen direkt an Kiel-Marketing. „Dieses Projekt ist ein hervorragendes Beispiel wie die Zwischenzeit bis zur Klärung der Zukunft einer Immobilie aktiv und kreativ genutzt werden kann“, äußert sich Jonas Godau, Innenstadt-Manager und zuständig für die Zwischennutzungen in der Kieler Innenstadt, zufrieden über das Projekt, welches durch die Zusammenarbeit mit der Immobilienwirtschaft der Stadt ermöglicht werden konnte. „Die Stadt geht damit auch als Eigentümerin beispielhaft voran.“ Darüber hinaus sei es eine passende Ergänzung zu den bisherigen Zwischennutzung in der Kieler Innenstadt. „Durch die reine Schaufensterbespielung ist die Ausstellung nicht an die Präsenz der Ausstellenden geknüpft und somit auch für Personen attraktiv, die aufgrund des zeitlichen Aufwands keine Ausstellung mit Öffnungszeiten anbieten können“.

Den Beginn macht das Künstler*innentrio Christian Lux (Lichtkunst ch9x), Eveline Havertz (KunstWERKstatt) und Elke Lellwitz, welches sich für diesen Anlass zusammengeschlossen und die Fläche vorab für die Ausstellungszwecke auf Vordermann gebracht hat. Bis Mitte Oktober werden die Kunstwerke der drei Künstler*innen vor Ort zu sehen sein.

Christian Lux als Initiator der ersten und namensgebenden Ausstellung „Mut[h] zur Kunst“ sagt dazu: „Ich bin froh, dass meine Initiative Gehör gefunden hat. Wir drei hatten bereits 2020 die Idee zu gemeinsamen Projekten, daher waren wir uns schnell einig, diese Ausstellung zusammen zu starten. Eveline und Elke präsentieren Werke, die aus verschiedenen Techniken der Malerei entstanden sind. Aus meinem Portfolio der Fotografie können Sie Bilder mit Lightpainting (Lichtmalerei) und Landschaften entdecken. Wir freuen uns auf Anrufe der Interessenten und planen auch vor-Ort Aktivitäten vor den Schaufenstern, um persönlich ansprechbar zu sein. Schon während des Aufbaus konnten wir viele Gespräche mit interessierten Passanten führen. Daher freuen wir uns umso mehr auf die Resonanz, wenn die Ausstellung nun offiziell startet.“

Danach soll es dann in regelmäßigen Abständen vorerst bis Ende des Jahres weitergehen. Dafür können sich interessierte Personen kostenfrei bis zum 30. September unter innenstadt@kiel-marketing.deauf einen Zeitraum von maximal drei Wochen bewerben. „Wir wollen Abwechslung für die Passantinnen und Passanten schaffen und damit immer wieder für staunende Blicke beim Besuch der Innenstadt sorgen“, so Godau.

Foto: Kiel Marketing

Nächster Beitrag

Virtuelle Messestände als Marketing der Zukunft

5 / 5 ( 1 vote ) (Werbung) – Viele Firmen und Haushalte haben sich während der Corona-Krise etwas einfallen lassen und versuchen trotz der Schwierigkeiten die richtigen Wege zu finden. Besonders Messen und andere Veranstaltungen finden nicht statt, sodass die Präsentationen unterschiedlichster Dienstleistungen und Produkte nicht möglich ist. Ein […]