Landesregierung fördert Planung und Ausführung der Jubiläumsregatten mit 180.000 Euro

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(CIS-intern) – KIEL. Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack hat sich heute (26. Juni) in Schilksee bei den Veranstalterinnen und Veranstaltern der diesjährigen Segelwettbewerbe der Kieler Woche bedankt.

„Segelsport gehört untrennbar zu Schleswig-Holstein und zur Kieler Woche. Wir sind Segelsport. Und wir können das in Schleswig-Holstein sensationell gut. Wir haben viele hervorragende Seglerinnen und Segler im Land, wir haben aber genauso viele Frauen und Männer, die diesen Sport für Aktive und Zuschauerinnen und Zuschauer zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Ich danke allen Beteiligten für die Ausrichtung der Regatten – sie haben einen tollen Job gemacht!“, sagte die Innenministerin am Rande der Siegerehrung der 11. Musto-Skiff-WM, bei der sie die Siegerinnen und Sieger nach den Wettfahrten mit den 4,55 Meter langen Einhandseglern kürte.

Das nächste große Segel-Event stehe bereits im August an. Zum 50-jährigen Jubiläum der olympischen Segelwettbewerbe von 1972 wird der Kieler Yacht-Club die sogenannten Jubiläumsregatten ausrichten. Ausgetragen werden unter anderem die internationalen Meisterschaften von fünf Bootsklassen, die 1972 olympisch waren: Finn-Dinghi, Flying Dutchman, Star, Tempest, Drachen, Soling. Die Innenministerin übergab zur Unterstützung einen Förderbescheid des Landes über 180.000 Euro an die Verantwortlichen des Kieler Yacht-Klubs.

„Mit den olympischen Segelwettbewerben haben Kiel und Schleswig-Holstein vor 50 Jahren Maßstäbe gesetzt und damals schon eindrucksvoll bewiesen, dass hier das Zentrum des deutschen Segelsports zuhause ist. Ich freue mich sehr, dass wir mit unserer Unterstützung unseren Teil dazu beitragen können, dass wir erneut tolle Segelwettbewerbe erleben dürfen“, so die Innenministerin.

Die Ausrichtung der olympischen Segelwettbewerbe 1972 war eine wesentliche Grundlage zum Ausbau der Segelsportstätte in Schilksee, die bis heute als Austragungsort nationaler und internationaler Segelspitzenevents dient.

Verantwortlich für diesen Pressetext: Dirk Hundertmark / Tim Radtke | Ministerium für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung

Symbolfoto / Bild von Dieter Ludwig Scharnagl auf Pixabay

 
Nächster Beitrag

Start der Urlaubssaison trifft auf fehlendes Hotelpersonal in Kiel

5 / 5 ( 1 vote ) (CIS-intern) – Hotellerie am Limit: Zu Beginn der Hauptreisezeit fehlt in vielen Kieler Hotels und Pensionen das nötige Personal. „Rezeptionistinnen, Köche, Barkeeper, Service- und Reinigungskräfte werden händeringend gesucht. Ohne sie kann die Branche in der wichtigsten Saison des Jahres nicht durchstarten“, sagt Lisa […]