News Blog Kiel - Nachrichten




Kinopreis 2014: Gesamtpreisgelder in Höhe von 27.500 Euro

Autor: CIS am 10.02.2015

Kino

Die Landesregierung vergibt erneut den Kinopreis Schleswig-Holstein. Damit würdigt die Landesregierung herausragende programmliche Aktivitäten und Schwerpunkte im zurückliegenden Programmjahr der Kinos. „Der Kinopreis Schleswig-Holstein rückt das Kulturgut Film ins öffentliche Bewusstsein.

Die kulturelle Vielfalt vor Ort anzuerkennen und zu würdigen, ist ein wesentliches Anliegen des Kinopreises“, sagte Kulturministerin Anke Spoorendonk anlässlich der Ausschreibung für den Kinopreis 2014. „Wichtig ist mir vor allem, das junge Publikum für das „Kino um die Ecke“ zu gewinnen, um das Kino als Kultur-Ort zu sichern und langfristig zu erhalten. Dafür sind neue Initiativen nötig. Der Kinopreis Schleswig-Holstein will auch diese Initiativen herausstellen und prämieren: Als Ermutigung und Anstoß für ein ambitioniertes Programm, das sein Publikum findet“, erklärte die Ministerin. 

Foto: Rainer Sturm  / pixelio.de

 

Der Kinopreis Schleswig-Holstein ist mit insgesamt 27.500 Euro dotiert, vergeben werden Einzelauszeichnungen mit Preisgeldern bis zu 3.500 Euro. Die Ausschreibung endet am 31. März. Über die Preisverteilung entscheidet eine unabhängige Jury, der

die Film- und Kinofachleute Katrin Mersmann (Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, Hamburg), Ruth Rogée (Kino Scala, Lüneburg) und Eduard Barnsteiner (barnsteiner-film, Ascheffel) angehören. 

 

Die Auszeichnung findet im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung im Kino Meldorf statt. Die Bewerbungsunterlagen können bei www.kinopreis.schleswig-holstein.de eingesehen werden;

Fragen an die Filmwerkstatt in Kiel auch per email an: kinopreis-sh@ffhsh.de.

 

Einsendungen nimmt die Filmwerkstatt in Kiel, Haßstr. 22, 24105 Kiel entgegen.

PM: Ministerium für Justiz, Kultur und Europa


----------------------------------------------