News Blog Kiel - Nachrichten




FH Kiel vergibt erstmals Lehrpreis für innovative Lehre

Autor: CIS am 17.11.2014

Lehre

Heute (17. November 2014) verlieh Prof. Dr. Udo Beer, Präsident der Fachhochschule Kiel (FH Kiel), erstmals den Lehrpreis für innovative Lehre. Jeweils 7.500 Euro erhielten Prof. Dr. Heidi Kjär vom Fachbereich Medien für ihr Konzept zur Verbesserung der Teamfähigkeit bei Gruppenarbeiten sowie Prof. Dr. Marco Hardiman vom Fachbereich Wirtschaft für seinen Ansatz, Praxisfälle systematisch in die Lehre einzubeziehen. Die fachbereichsübergreifende Jury entschied anhand festgelegter Kriterien, darunter zum Beispiel Innovationsgrad sowie Gender- und Diversitätssensibilität des eingereichten Konzepts, Qualität der theoretischen bzw. hochschuldidaktischen Einbettung und Art der geförderten Kompetenzen.

Foto: Prof. Dr. Heidi Kjär (l.) und Prof. Dr. Marco Hardiman (r.) bei der Übergabe des Preises durch den FH-Präsidenten Prof. Dr. Udo Beer (Foto: Hartmut Ohm)

Der von Prof. Kjär entwickelte Team-Coach-Fächer soll – in Bezug auf Vorwissen, Interesse am Thema, Fleiß, Strukturiertheit, Kreativität, Geschlecht und Alter –unterschiedlich zusammengesetzte Gruppen von Studierenden bei ihrer Zusammenarbeit unterstützen. Auf ihm finden sie wichtige Hinweise zu gruppendynamischen Prozessen und Methoden zum Konfliktmanagement. Bei Bedarf können sie ein Coaching durch eine externe Person in Anspruch nehmen.

Im Rahmen seines Projekts PIPS (Praktische Inhaltsvermittlung durch Praktikerinnen und Praktiker selbst) möchte Prof. Hardiman Studierenden die hohe praktische Relevanz der Lerninhalte besser vermitteln. PIPS basiert auf realen, aktuellen, professionellen und themenrelevanten Fallstudien, die er gemeinsam mit Unternehmen entwickelt. Die Studierenden erarbeiten Lösungen für authentische Probleme und erfahren im Anschluss per Video, wie die Unternehmen selbst vorgegangen sind.

In ihrer Laudatio hob die Jury hervor, dass beide Konzepte durch ihr innovatives Potential in zwei unterschiedlichen Bereichen überzeugen. Sie eigneten sich sehr gut zur Nachahmung in anderen Fachbereichen, um Selbstlernprozesse der Studierenden zu unterstützen, ihnen Kompetenzerwerb zu ermöglichen und ihrer Heterogenität gerechter zu werden.

PM: FH Kiel



----------------------------------------------




Wir freuen uns, dass Du uns gelesen hast. Alles ist kostenlos. Gerade deshalb freuen wir uns über jede kleine Unterstützung! Vielen Dank! UNSER PAYPAL Konto: