Kiel´s Gäste- und Übernachtungszahlen steigen stetig

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(CIS)

Die Landeshauptstadt Kiel freut sich für die den Monat Mai über sehr gute Übernachtungs- und Gästezahlen. Das Land Schleswig-Holstein muss dagegen erhebliche Einbrüche hinnehmen.

Bild von Alexandr Ivanov auf Pixabay

Konkret kamen im Mai 40.965 Gäste nach Kiel in Beherbergungsstätten ab 10 Betten. Das ist ein stolzes Plus von 9,6% im Vergleich zum Vorjahresmonat. Die Übernachtungen in der Landeshauptstadt stiegen um 3,3% auf 82.098. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer liegt bei 2,0 Tagen. Kumuliert für den Zeitraum Januar bis Mai 2019 bedeutet das für Kiel weiterhin einen stabilen Zuwachs um 7,7% auf 142.319 bei den Ankünften und ein Plus von 7,6% auf 306.584 Übernachtungen. Damit liegt die Landeshauptstadt weit über dem Landesdurchschnitt, der im Mai erhebliche Einbrüche bei den Gästeankünften und noch stärker bei den Übernachtungen hinnehmen musste.

So sanken im Land Schleswig-Holstein die Ankünfte im Mai 2019 um 7,9% auf 893.687. Bei den Übernachtungen ist sogar ein Rückgang um 9,5% auf 3.325945 zu vermelden. Für den Zeitraum Januar bis Mai kommt das Land auf ein Plus von 3,4% mit 2.850463 Gästeankünften und ein zartes Plus von 2,6% auf 10.238.737 Übernachtungen.

„Für die Städtereisedestination Kiel scheint das kühle Maiwetter im Vergleich zum Vorjahr keine Auswirkungen zu haben. Die Landeshauptstadt punktet zu jedem Wetter mit der Kombination aus Großstadt zum Shoppen und dem Genuss eines kulturellen Lebens mit vielfältigem Angebot gepaart mit der Lage am Meer und den Stadtstränden zur Erholung in der Natur“, freut sich Uwe Wanger, Geschäftsführer von Kiel-Marketing über das überdurchschnittliche Ergebnis.

Tiefergehende Zahlen zur Beherbergung im Reiseverkehr in Schleswig-Holstein Mai 2019 finden Sie im Internet unter www.statistik-nord.de

Kiel-Marketing ist als Verein und als GmbH organisiert. 400 Unternehmen, Institutionen, Bürgerinnen und Bürger, sowie die Landeshauptstadt in der GmbH als Gesellschafter bringen Geld und Engagement mit einem gemeinsamen Ziel zusammen: Kräfte und Mittel bündeln, damit Kiel gewinnt.

Nächster Beitrag

HyStarter: KielRegion auf dem Weg zur Wasserstoffregion

(CIS) Welche Rolle kann Wasserstoff für Klimaschutz, Wärmeversorgung, Stromspeicherung, Mobilität und die regionale Wertschöpfung in der KielRegion spielen? Wo und unter welchen Bedingungen ist ein Einsatz des Energieträgers in der Landeshauptstadt Kiel und in den Kreisen Rendsburg-Eckernförde und Plön denkbar? Antworten auf diese und weitere Fragen verspricht das Projekt HyStarter. […]