830.500 Euro für den Sammelschwerpunkt Skandinavien der Kieler Universitätsbibliothek

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(CIS)

Die Universitätsbibliothek (UB) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) verfügt deutschlandweit über die größte Auswahl an Literatur aus und über Skandinavien. Seit 1949 unterstützt die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) das „Sondersammelgebiet Skandinavien“ der Kieler UB. Mit Beginn des neuen Jahres entwickelt der Sammelschwerpunkt seine Arbeit als „Fachinformationsdienst Nordeuropa“ (FID) weiter. Die DFG fördert den fast 1 Million Euro teuren Aufbau in den kommenden drei Jahren mit insgesamt 830.500 Euro.

Foto: Die Universitätsbibliothek der CAU verfügt deutschlandweit über die größte Auswahl an Literatur aus und über Skandinavien. Foto/Copyright: Jürgen Haacks, CAU

„Die Universitätsbibliothek Kiel erhält damit Personal- und Sachmittel für weitere digitale Informations- und Publikationsservices für die geisteswissenschaftliche Nordeuropaforschung in Deutschland“, erklärt Dr. Ruth Sindt, Ansprechpartnerin für den FID Nordeuropa. Rund 280.000 Euro der Bewilligungssumme seien für die Anschaffung von gedruckten Werken, elektronischen Publikationen sowie lizenzpflichtigen Volltexten und Datenbanken vorgesehen, so Sindt weiter. 140.000 Euro investiert die UB in den nächsten drei Jahren als Eigenanteil in den Erwerb weiterer Literatur.



Weiter soll das Portal „Virtuelle Fachbibliothek Nordeuropa – vifanord (www.vifanord.de)“ ausgebaut werden, bei dem die Suche in Volltexten verbessert werden soll. Daneben stehen einige kleinere Pilotprojekte im Bereich des Forschungsdatenmanagements und der Digitalisierung an, die gemeinsam mit Kooperationspartnerinnen und -partnern wie den nordeuropäischen Nationalbibliotheken oder dem Hamburger Zentrum für Sprachkorpora durchgeführt werden.

Die Universitätsbibliothek Kiel gehörte schon in preußischer Zeit zu den Universitätsbibliotheken, die einen eigenen Sammelschwerpunkt betreuten – den sogenannten „Nordischen Kulturkreis“. Der Sammlungsschwerpunkt basierte auf der bis ins Ende des 18. Jahrhunderts zurückreichenden Sammeltätigkeit von Publikationen aus und über die skandinavischen Länder.

PM: Uni Kiel

Nächster Beitrag

Kiel, Lübeck und Verona inszenieren Comic-Oper

(CIS) Das Theater Kiel und das Theater Lübeck setzen ihre Kooperation in der Spielzeit 2016/2017 weiter fort und bringen zusammen mit dem Teatro Filarmonico di Verona eine einmalige Opern-Produktion auf die Bühnen Schleswig-Holsteins: Mit Gioachino Rossinis “Die Reise nach Reims” zeigt der italienische Regisseur Pier Francesco Maestrini eine ganz besondere […]